Neuigkeiten

Neues Klo überholt den Status quo

Die neue WC-Generation Was in anderen Ländern schon lange erprobt ist, hält nun auch in Deutschland Einzug: Moderne Körperhygiene mit Dusch-WC. Während Wasser bei der täglichen Körperpflege nicht wegzudenken ist, genießen Sie die sanfte Reinigung mit Wasser nun auch auf dem stillen Örtchen. Doch wie geht das vor sich? Ein Dusch-WC vereint die Funktion einer Toilette mit der Reinigungsmöglichkeit eines Bidets. Das ist nicht nur platzsparend, sondern auch komfortabel: Sie bleiben einfach bequem auf dem Dusch-WC sitzen und starten die eingebaute Duschfunktion per Knopfdruck. Die Intensität des Duschstrahls bestimmen Sie. Die Reinigung mit warmem Wasser ist gründlicher und schonender als mit WC-Papier und daher gerade für den empfindlichen Intimbereich ideal. Und das Beste: Sie fühlen sich nach jedem Besuch auf dem Dusch-WC sauber und erfrischt. Wer dieses Gefühl einmal erlebt hat, möchte nicht mehr darauf verzichten. Wir setzen auf die Qualitätsprodukte des rennomierten Herstellers Geberit und beziehen unsere Dusch-WCs von dem Unternehmen, dessen Gründer die Urheber unserer modernen Wasserspülkästen sind. Geberit Dusch-WCs bieten einzigartigen Komfort und sorgen für perfekte WC-Hygiene. Wer mehr wissen und das Dusch-WC selbst testen will, findet
hier passende Ausstellungsadressen sowie informative Filme zu Benutzung und Funktionsweise. Gerne stehen wir auch für eine Beratung bei Ihnen vor Ort zur Verfügung. Home Wunschbad Sanitärtechnik

30 Prozent Zuschuss vom Staat: Jetzt doppelt sparen durch Heizungsoptimierung

Neues Förderprogramm der Bundesregierung macht Heizungsoptimierung für Eigenheimbesitzer interessant

Das im letzten Sommer völlig neu etablierte Programm der Bundesregierung zur Heizungsoptimierung ist gut angelaufen. "In den ersten drei Monaten sind bereits 25.000 Registrierungen im Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) eingegangen, mit denen Antragsteller die Durchführung einer Optimierungsmaßnahme ankündigen. "Die Resonanz für das am Markt völlig neu etablierte Programm ist positiv zu bewerten, auch wenn durchaus noch Steigerungspotential besteht", so Dr. Arnold Wallraff, Präsident des BAFA. Der Zuschuss beträgt 30 Prozent der Netto-Investitionskosten (höchstens jedoch 25.000 Euro). Gefördert wird der Austausch einer alten gegen eine neue hocheffiziente Umwälzpumpe (Heizung und Warmwasser) in Bestandsgebäuden. Überdies ist die Durchführung eines hydraulischen Abgleichs inklusive begleitender Maßnahmen (z. B. Thermostatventile, Einstellung der Heizkurve, Pufferspeicher) in bestehenden Gebäuden förderfähig. Ziel des Förderprogramms ist die Erhöhung der Energieeffizienz bei der Wärmeversorgung in Gebäuden durch den Einsatz von hocheffizienten Umwälzpumpen und die Durchführung des hydraulischen Abgleichs am Heizsystem. Die Bundesregierung verspricht sich dadurch einen wesentlichen Beitrag zu ihrem klimapolitischen Ziel. Danach sollen bis 2020 die Treibhausgase um 40 Prozent gemindert und der Wärmebedarf um 20 Prozent gesenkt werden. Zudem ist es das Ziel bis 2050 einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand zu realisieren. Bis 2020 sollen mit dem Programm Heizungsoptimierung CO2-Emissionen von bis zu 1,8 Millionen Tonnen vermieden werden. Die Förderung leistet damit einen wichtigen Beitrag zu einer wirtschaftlichen, sicheren und klimaschonenden Energieversorgung." (Quelle:
www.bafa.de; Text gekürzt) Gerne überprüfen wir auch Ihre Heizungsanlage auf Einspar- und Optimierungspotenziale sowie Förderfähigkeit. Wir errechnen die Höhe eines möglichen BAFA-Förderzuschusses und geben Tipps zur Antragstellung. Unser komplettes Leistungsangebot zu diesem Thema finden Sie unter Heizungsanlagen Home